Acrobat_Pro_DC_boxshot_front_3in_no_shadow

PRESSE-INFORMATION – Adobe Document Cloud: Die PDF-Manufaktur für überall

Mit seinem dritten Cloud-Angebot rund um das neue Acrobat DC revolutioniert Adobe die Arbeit mit PDF-Dokumenten 

München, 17. März 2015 — Für die Änderung des PDF-Dokuments noch einmal den PC hochfahren? Mit der neuen Adobe Document Cloud können Anwender endlich jederzeit und an jedem Ort auf ihre PDF-Dokumente zugreifen – ob am Schreibtisch-Rechner im Büro oder unterwegs auf dem Tablet. Herzstück der Document Cloud ist das neue Adobe Acrobat DC, mit dem Anwender am Desktop und mobil Dokumente geräteübergreifend bearbeiten und verwalten können. Ob durch die neue touch-fähige Oberfläche oder die integrierte Funktion für elektronische Unterschriften* – die Adobe Document Cloud eröffnet Menschen und Unternehmen völlig neue Möglichkeiten für einen produktiveren Umgang mit Dokumenten. Mit Document Cloud knüpft Adobe, der Erfinder des PDF-Standards, an den Erfolg der Creative und Marketing Clouds an.

Was ist die Adobe Document Cloud? 

Adobe Document Cloud umfasst eine Reihe integrierter Services. Mit diesen können die Nutzer über ein zentrales Online-Profil und ein persönliches Dokumentenzentrum auf sämtliche verknüpfte Geräte zugreifen. Unabhängig davon, ob es sich um Einverständniserklärungen für die Schule, Krankenkassenformulare oder komplexe Workflows von Geschäftsunterlagen handelt: Mit Adobe Document Cloud lassen sich Dokumente erstellen, überprüfen, genehmigen, unterschreiben und zurückverfolgen. Acrobat DC wird sowohl im Abo als auch per Einmalkauf erhältlich sein.

Warum Adobe Document Cloud die Arbeit mit Dokumenten auf ein neues Level bringt 

„Viele Menschen und Unternehmen verzetteln sich in dokumentenbasierten Prozessen, weil sie bislang zu aufwendig sind und sich häufig schleppend und bruchstückhaft vollziehen“, erklärt Bryan Lamkin, Senior Vice President für Technology und Corporate Development bei Adobe. „Während die meisten Inhalte erfolgreich digitalisiert worden sind, wie etwa Bücher, Filme und Musik, ist dies bei Dokumenten und deren Verarbeitung noch nicht der Fall. Das muss sich ändern. Mit Adobe Document Cloud revolutionieren und vereinfachen wir die Art und Weise, wie man wichtige Dokumente bearbeitet.“

Laut einer aktuellen IDC-Studie** werden in 80 Prozent aller Fälle Dokumente immer noch nicht digital bearbeitet. Noch häufig müssen sie einmal oder öfter auf und von Papier übertragen werden, insbesondere dann, wenn Unterschriften ins Spiel kommen. Dabei geht wertvolle Zeit verloren. Mitarbeiter wenden mehr als ein Drittel ihrer Zeit für Dokumentenprozesse auf anstatt für ihre Kernaufgaben. Viele Unternehmen wünschen sich daher eine Lösung, mit dem sie den Verwaltungsaufwand minimieren können.

Adobe Document Cloud beinhaltet: 

Komplett neues Acrobat DC 

Mit Acrobat DC hebt Adobe die populäre PDF-Lösung auf eine vollkommen neue Stufe. Mit einer intuitiven, touch-fähigen Benutzeroberfläche bietet Acrobat DC leistungsstarke neue Funktionen, um Dokumente überall bearbeiten und verwalten zu können. Das neue Tool Center ermöglicht einen vereinfachten und schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Werkzeuge. Darüber hinaus nutzt Acrobat DC die Photoshop Bildbearbeitung, um ein beliebiges Papierdokument in eine digitale, editierbare Datei umzuwandeln, die dann zur Unterschrift versandt werden kann.

E-Signaturen und digitale Signaturen überall und für jedermann 

eSign Services (ehemals Adobe EchoSign) wird in jedem Abonnement von Acrobat DC enthalten sein, das sowohl Bestandteil der Adobe Document Cloud als auch von Adobe Creative Cloud ist. Ab jetzt lässt sich jedes Dokument von einem beliebigen Gerät aus versenden und unterschreiben. Dank des neuen Fill & Sign, einschließlich der geräteübergreifenden intelligenten Autofill-Funktion, wird das Unterzeichnen schnell und unkompliziert. Adobe hat bei diesem Dienst auch die Digitale Signatur integriert, die mit qualifiziertem Zertifikat in Deutschland auch rechtsverbindlich ist.

Einführung von Mobile Link und neuen mobilen Apps 

Wenn Anwender zwischen Desktop-PC und anderen Geräten wechseln, können sie dank des neuen Mobile Link immer auf Ihre Arbeit zugreifen und im Formular oder Dokument dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben – ihre Dateien, Einstellungen und Unterschriften bleiben ihnen erhalten. Anhand der zwei neuen mobilen Apps, Acrobat Mobile und Fill & Sign, lassen sich Dokumente direkt auf dem Smartphone und Tablet bearbeiten, kommentieren und unterschreiben. Zudem lässt sich die Kamera des Endgeräts als tragbarer Scanner verwenden, um ein beliebiges Papierdokument unkompliziert in eine digitale, editierbare Datei umzuwandeln, die dann zur Unterschrift versandt werden kann.

Dokumentenverwaltung und -kontrolle 

Zusätzliche Funktionen ermöglichen es, Dokumente zu verwalten, nachzuverfolgen und zu kontrollieren. Mithilfe der intelligenten Weiterleitung lassen sich wichtige Dokumente entlang ihres Bearbeitungsprozesses nachverfolgen. Kontrollfunktionen dienen dem Schutz sensibler Informationen. Künftig werden weitere Dienste wie die Dokumentenanalyse und die Möglichkeit zur Freigabe digitaler Zertifikatssignaturen eingeführt.

Integration in Adobe Creative Cloud und Marketing Cloud 

Adobe Acrobat ist ein wesentlicher Bestandteil von Adobe Creative Cloud. Als Teil der CC ermöglicht Acrobat Kreativen und Wissensarbeitern Mock-Ups, Hervorhebungen und Antworten, Druckvorstufen-Unterstützung und vieles mehr zu erstellen. Mit der Document Cloud erweitert Adobe diese Möglichkeiten, indem es Kreativen die Freiheit bietet, überall mit PDFs zu arbeiten und diese mit der Creative Cloud zu synchronisieren. Da Acrobat DC in der Creative Cloud erhalten ist, erhalten CC-Kunden automatisch Zugang zur Document Cloud.

Bislang sind die Adobe Document Cloud e-Sign Services in die Adobe Experience Manager Formulare eingebunden, um auf Websites und mobilen Seiten ein nahtloses Anwendererlebnis zu bieten. Künftig wird Adobe ausgewählte Elemente der Adobe Marketing Cloud integrieren, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Dokumente nachzuverfolgen, zu testen, zu bewerten und zu verwalten. Dabei bietet es genau den Überblick über die Dokumentennutzung und -interaktion, wie ihn Marketingexperten über die Performance digitaler Marketing-Ressourcen haben.

Document Cloud für den Enterprise-Bereich 

„Die IDC-Studie** zeigt eindrücklich, dass Unternehmen aller Art und Größe unter dem sogenannten ‚document disconnect’, also dem unterbrochenen Dokument, leiden“, erläutert Melissa Webster, Program Vice President, Content und Digital Media Technologies bei IDC. „Quer durch alle Funktionsbereiche verzögert dieser Missstand Prozesse und macht sie anfällig für Fehler, etwa wenn im Vertrieb Aufträge bearbeitet oder neue Mitarbeiter eingearbeitet werden. Dies wirkt sich negativ auf Umsatz, Kosten, Compliance, Produktivität und Kundenzufriedenheit aus.“

Adobe Document Cloud für den Enterprise-Bereich tritt diesem Missstand wirksam mit Services entgegen, mit denen sich Workflows von Geschäftsdokumenten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens beschleunigen und effizienter gestalten lassen. Mit Lösungen für die Bereiche Mitarbeiterproduktivität, Umsatzwachstum, Effizienz der Personalabteilung und Auftragsvergabe unterstützt Document Cloud für den Enterprise-Bereich Unternehmen dabei, sich weiterzuentwickeln und sich auf diese Weise einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Zudem können Unternehmen die Document Cloud und Creative Cloud Nutzer-Accounts und Lizenzen per Single-Sign-On (SSO) im Adobe Enterprise Dashboard zentral verwalten.

Preise und Verfügbarkeit 

Adobe Document Cloud und Acrobat DC werden voraussichtlich innerhalb von 30 Tagen erhältlich sein. Mit dem Abonnement von Acrobat für aktuell ab 23,79 Euro im Monat (Einzelprodukt-Jahresabo) erhalten Kunden das neue Acrobat DC und Document Cloud automatisch, sobald diese Angebote erscheinen. Acrobat DC wird im Abo und als unbefristete Lizenz verfügbar sein.

* Die in Acrobat DC enthaltene E-Signatur basiert auf einem Zertifikat für das neue Europäische Signaturformat „PADES“ und kann ab dem 1. Juli 2016 rechtsverbindlich in Deutschland verwendet werden. ** IDC InfoBrief, gefördert von Adobe, The Document Disconnect, März 2015.

Über Adobe Systems 

Adobe verändert die Welt durch digitale Erlebnisse.

Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Adobe Systems GmbH Georg-Brauchle-Ring 58 80992 München Sitz der Gesellschaft: München -HR München HRB 111 128 Geschäftsführer: Peter A. Schmidt, Richard T. Rowley, Keith San Felipe

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.adobe.de, www.adobe.at oder www.adobe.ch.

Twitter: http://twitter.com/AdobeDACH

Facebook: http://www.facebook.com/AdobeDACH

Adobe Kundendienst: Tel. in Deutschland: 069-500 718 55 Tel. aus Österreich: 01 795 674 84 Tel. aus der Schweiz: 044 800 95 81 Fax aus allen Ländern: 0031-20 582 08 00

Download als PDF